MINDSETTING IN DER SACKGASSE

CHARISMA 4.0: DENKBLOCKADEN NACHHALTIG LÖSEN UND AN AUSSTRAHLUNG GEWINNEN

Um ihre Ziele zu erreichen, setzen viele auf das richtige Mindset. Sie sind davon überzeugt, dass die innere Einstellung über Erfolg und Misserfolg entscheidet. Wer zum Beispiel mit einer negativen Einstellung wie „Das schaffe ich nicht“ in eine Prüfung gehe, habe eher schlechte Karten, diese zu bestehen. Wer hingegen an sich glaube, habe eine größere Aussicht auf Erfolg.

Psychologen erklären dieses Phänomen auch mit der Theorie der selbsterfüllenden Prophezeiung. Diese besagt, dass diejenige oder derjenige, die an eine Vorhersage glauben, sich auch so verhalten, dass sie sich erfüllt. Die innere Einstellung beeinflusst somit unser Handeln nachhaltig. So können beispielsweise Wahlprognosen zu erwünschten oder unerwünschten Änderungen in der Verhaltensweise von Wählern führen.

Doch genügt es, den Kopf einfach umzupolen? Und können uns allein die richtigen Gedanken dabei helfen, unsere Ziele im Job, im Leben oder im Sport zu erreichen? Ich behaupte: Nein!



Was ist eigentlich Mindsetting?

Unter Mindset verstehen wir unsere Grundhaltung, Weltanschauung, oder auch grundlegende Denkweise zu den Dingen. Diese innere Einstellung beeinflusst maßgeblich unser Verhalten. Das bedeutet vereinfacht ausgedrückt: Positive Grundüberzeugungen erzielen positive Effekte. Negative Einstellungen hingegen haben einen negativen Einfluss auf unser Verhalten.

Manche sehen im richtigen Mindset sogar den Schlüssel zu ihrem Glück. Sie versuchen mittels Mindsetting, die eigene innere Einstellung gezielt zu beeinflussen und ihre Denkweise wirkungsorientiert auszurichten. Dazu legen sie zunächst fest, welche neuen oder anderen Denkweisen sie etablieren möchten. Um die neue Haltung dann gezielt zu verankern, werden kontinuierlich geeignete Denkimpulse oder auch Merksätze gesetzt. Diese so genannten „Mindtrigger“ sollen eine kurze Auseinandersetzung mit dem gewünschten Denken auslösen und es so nachhaltig verankern.



„Chaka-Chaka“ oder barfuss über glühende Kohlen zu laufen, ist zu wenig

Doch was viele Mindset-Anhänger oft vergessen: Unsere Einstellung zu bestimmten Themen, wie wir denken, fühlen und handeln, hängt wechselseitig zusammen. Sie ist geprägt von Erinnerungen und Erfahrungen, die längst im Unbewussten angekommen sind. Unsere Denkweise, unsere Haltung, aber auch unsere Lebensphilosophie ist ganz tief in unserem Unterbewusstsein verwurzelt. Unser Unterbewusstsein kann mehr Informationen pro Sekunde aufnehmen, verarbeiten und speichern und ist somit viel schneller als unser bewusster Verstand. Damit ist das Unbewusste dem Bewusstsein haushoch überlegen und steuert wie Autopilot überwiegend unser Handeln.

Dazu gehören positive Erfahrungen, die uns in bestimmten Bereichen ermutigen und bestärken. Ebenso zählen dazu aber auch negative, die dazu führen können, dass wir uns bestimmte Dinge nicht zutrauen. Doch um diese bremsende Wirkung einer negativen Denkweise auflösen können, müssen wir unser Unbewusstes erreichen. Und dies wird uns mit Merksätzen allein kaum gelingen. Warum das so ist?



Tief im Unbewussten verwurzelt

Dazu möchte ich Ihnen ein Beispiel geben. Neben unseren Erlebnissen und Erinnerungen sind auch unsere Ängste tief in unserem Unterbewusstsein verankert. Haben Sie in manchen Situationen Angst? Zum Beispiel vor Spinnen oder vor dem Fliegen? Dann hören sie bestimmt häufiger einen der folgenden Kommentare wie „Spinnen sind doch harmlos“ oder „Fliegen ist sicherer als Autofahren“. Und wenn sie ehrlich zu sich sind, dann ist an diesen Aussagen durchaus etwas dran. Eigentlich gibt es keinen vernünftigen Grund, Angst zu haben.

Doch hilft Ihnen diese Erkenntnis weiter? Sind Sie so jemals Herrin oder Herr ihrer Ängste geworden? Wahrscheinlich nicht! Sie können sich noch so gut Sätze wie „die Spinne tut mir nichts“ oder „Flugzeuge sind sicher“ einprägen, um damit ihr Denken zu beeinflussen und ihre Einstellung zu verändern. Vielleicht hilft das für einen kurzen Moment, um eine vermeintlich bedrohliche Situation zu überstehen. Doch dauerhaft wird es Ihnen so nicht gelingen, ihre Angst in den Griff zu bekommen. Wer dauerhaft eine Angst bewältigen oder eine bremsende Denkweise verändern möchte, muss zunächst die im Unbewussten gespeicherten negativen Emotionen und unterdrückten Erinnerungen, Blockaden, Prägungen, Zwänge, Muster und Ängste an die Oberfläche befördern und auflösen. Nur wie?



Entdecken Sie Ihr charismatisches Potenzial durch Cell-Clearing

Das Angebot an persönlichkeitsbezogenen Therapien ist breit. Cell-Clearing ist meiner Meinung nach schlicht und einfach eine der effizientesten, schnellsten, bequemsten und besten Methoden, bremsende Denkweisen zu verändern und gleichzeitig sein Leben und seine Karriere nachhaltig mit mehr Ausstrahlung zu füllen. Cell-Clearing ist eine bewusste Atemarbeit, verbunden mit energetischer Reinigung und geistiger Entspannung.  Die zellmolekulare Atmung hat jahrhundertelange Tradition. Schon Schamanen und Medizinmänner führten über die Atmung eine höhere Zellschwingung herbei.

Auf diese Weise kann das Cell-Clearing tiefliegende Lebensblockaden lösen und zu einem erneuerten Bewusstsein führen. Cell-Clearing kann Ihnen auch zu mehr Charisma und einem bewussten Leben verhelfen, zu einem Leben in Liebe und Einklang mit sich selbst und den Menschen, die Ihnen wichtig sind.

Verglichen mit anderen Verfahren ist Cell-Clearing eine moderne Methode, die die eigene Ausstrahlung innerhalb weniger Monate grundlegend positiv verändern kann. Es geht schnell, reißt keine alten Wunden auf und tut nicht weh. Es muss weder geredet noch analysiert werden.

Wir begleiten Sie gerne auf Ihrem Weg hin zu einer positiven Denkweise und Grundausstrahlung. Wählen Sie zwischen unseren Charisma Coachings, -Seminaren oder -Büchern, um Ihre Denkblockaden aufzulösen und Ihr Charisma zu stärken. Denn Menschen mit charismatischen Eigenschaften haben einfach mehr Erfolg, im Job, im Leben oder im Sport.

Herzlichst

Ihr Andreas Kolos

PS: Lust auf Charisma und Ausstrahlung? – hier Infos über verschiedene Workshops in der D-A-CH Region | Kosten gerade mal 45 €